Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Hauptinhalt

Informationen zu den Bachelor-Studiengängen Chemie und Chemische Biologie

Zulassungsvoraussetzungen für die Bachelor-Arbeit und mündliche Prüfung bei der letzten Modulprüfung für den Abschluss des Bachelor-Studiums

 

Nach den Beschlüssen des Prüfungsausschusses vom 17.04.2013 gilt:

 

Zulassungsvoraussetzungen für die Bachelor-Arbeit

Voraussetzung für die Zulassung zur Bachelor-Arbeit ist neben den allgemeinen Voraussetzungen gemäß § 19 (2) der neuen Prüfungsordnung von 2013 (gültig für Studierende mit Studienbeginn ab Wintersemester 2010/11) der erfolgreiche Abschluss aller Studienmodule, die nach dem Studienplan bis zum Ende des fünften Fachsemesters abgeschlossen werden. Dabei darf ein Leistungsnachweise des 5. Semesters und ein Leistungsnachweis des 3. bis 5. Semesters fehlen, sofern sie nicht zum Fach der Bachelor-Arbeit gehören. Praktika, die nach dem Studien-verlaufsplan im 1. bis 5. Semester stattfinden, müssen abgeschlossen sein.


Mündliche Prüfung bei einer fehlenden Modulprüfung für den Abschluss des Bachelor-Studiums

Bei nur noch einer ausstehenden Modulprüfung und erfolgreich absolvierter Bachelorarbeit einschließlich Disputation haben Studierende der Bachelor-Studiengänge Chemie und Chemischen Biologie Anspruch auf eine außerordentliche mündliche Prüfung im letzten noch zu absolvierenden Modul. Die/der Studierende muss vorher mindestens an einer regulären Prüfung teilgenommen haben. Die mündliche Prüfung soll spätestens vier Wochen nach Mitteilung des Ergebnisses der regulären Modulprüfung stattfinden. Der Prüfungsausschuss stellt die Voraussetzung für die mündliche Prüfung fest."