Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Hauptinhalt

Übergangsbestimmungen für Masterstudierende der Chemischen Biologie mit Immatrikulation bis SoSe 2013

Übergangsbestimmungen aufgrund des Beschlusses des Prüfungsausschusses vom 06.08.2013

Übergangsbestimmungen für Masterstudierende der
Chemischen Biologie
mit Immatrikulation bis SoSe 2013

 

Übergangsbestimmungen aufgrund des Beschlusses des Prüfungsausschusses vom 06.08.2013:

 

- Neben dem Seminar „Chemische Biologie“ können die Studierenden zwischen den Seminaren „Biologisch-Chemische Mikrostrukturtechnik“ und „Medizinische Chemie“ wählen. Die Wahl des Seminars bestimmt das Prüfungsfach auf dem Masterzeugnis.

 

- Das Wahlpflichtpraktikum „DNA- u. Protein-Microarrays“ wird nicht mehr angeboten und durch „Medizinische Chemie und strukturbasierte Synthese von Wirkstoffen“ ersetzt.

 

- Im Prüfungsfach „Biologisch-Chemische Mikrostrukturtechnik“ stehen die Vorlesungen „Kolloide“ (Prof. Rehage) und „Struktur und Dynamik von Biomolekülen“ (Prof. Winter) zur Verfügung.

 

- Im Prüfungsfach „Medizinische Chemie“ stehen die Vorlesungen „Medizinische Chemie 1 u. 2“ sowie weitere durch Aushang bekannt gegebene Vorlesungen zur Verfügung.

 

- Das Vorlesungsmodul aus dem Bereich der „Biologisch-Chemischen Mikrostrukturtechnik“ kann durch eine Vorlesung aus dem Bereich der „Medizinischen Chemie“ ersetzt werden.