Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Hauptinhalt

Chemielaboranten Ausbildung

Informationen zum Ausbildungsberuf Chemielaborant / -in

 

Hauptamtliche Ausbilderin: Christa Hauschild

 

Voraussetzungen: Fachoberschulreife
Interesse an Naturwissenschaften
Ausbildungsdauer: 3 ½ Jahre
Verkürzung auf 3 Jahre möglich
Ausbildungsinhalte: Analytische Arbeiten, z.B.:
- Titrationen
- Gravimetrie
- Spektrometrie
- Chromatografie
Präparative Arbeiten, z.B.:
- Synthese anorganischer Stoffe
- Synthese organischer Stoffe
- Aufbau von Reaktionsapparaturen
- Reinheitskontrolle von Produkten
Mikrobiologische Arbeiten, z.B.:
- Mikroorganismen in der Umwelt nachweisen
- Impf- und Kulturtechniken anwenden
Perspektiven: Einsatz von Chemielaboranten in vielen Bereichen, z.B.:
- chemische Industrie
- Pharmaforschung
- chemische Untersuchungsämter

 

Die Technische Universität Dortmund bildet seit mehr als 40 Jahren Chemielaboranten und Chemielaborantinnen aus. Zur Zeit bieten wir in jedem Jahr etwa zehn Bewerbern Gelegenheit, diesen sehr vielseitigen Beruf zu erlernen.

Nach der mehrmonatigen gemeinsamen Grundausbildung im Ausbildungslabor arbeiten die Auszubildenden in den Forschungslabors verschiedener Bereiche. Im Team mit jungen wissenschaftlichen Mitarbeitern versuchen sie, z.B. neue Substanzen herzustellen oder bessere Synthesewege für bekannte Stoffe zu finden – eine abwechslungsreiche und garantiert interessante Tätigkeit!

Die Ausbildung beginnt in der Regel im August oder September. Bewerbungen sollten bis Oktober des Vorjahres bei uns eingehen und zwar an folgende Anschrift:

Kanzler der Technischen Universität Dortmund
44221 Dortmund

 

 

 



Nebeninhalt

Kontakt

Christa Hauschild
Tel.: 0231 755-4613

Links

 

Bundesagentur für Arbeit

 

Ausbildungsordnung

 

Rahmenplan

 

Ausbildungsplan