Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Hauptinhalt

Lebenslauf

 

Prof. Dr. Klaus Jurkschat

 

Geboren: 04.09.1952 in Gransee (Brandenburg)

Nationalität: Deutsch

Familienstand: Verheiratet, eine Tochter

 

Akademische Qualifikationen

  • Diplom (1975): Martin-Luther-Universität, Halle-Wittenberg

  • Dr.rer.nat. (1980): Martin-Luther-Universität, Halle-Wittenberg

  • D.Sc. (1987): Martin-Luther-Universität, Halle-Wittenberg

 

Anstellungen

  • Lehrstuhl für Anorganische Chemie, Universtät Dortmund (seit 1994)

  • wiss. Oberassistent, Martin-Luther-Universität, Halle-Wittenberg (1980 - 1991)

  • wiss. Assistent, Martin-Luther-Universität, Halle-Wittenberg (1975 - 1980)

 

Internationale Forschungsaufenthalte

  • Gastprofessur, Université Rennes 1, Frankreich (August 2012)

  • Gastprofessur, Laboratoire de Chimie Organique et Organométallique, Université Bordeaux 1, Bordeaux, Frankreich (Mai-Juni 2000)

  • Gastwissenschaftler, Department of Chemistry, Deakin Universität Geelong, Victoria, Australien (1991 - 1993)

  • Gastwissenschaftler, Department of Chemistry, State University of New York at Albany, USA (Februar - August 1988)

  • Gastwissenschaftler, Chemistry Department, Freie Universität Brüssel, Belgien (Januar - März 1985 und Januar - April 1982)

  • Postdoc, Centre d'Étude Nucléaire de Grenoble, Frankreich (März - Juli 1980)

 

Akademische Selbstverwaltung

  • Dekan des Fachbereichs Chemie der Universität Dortmund (2002-2005)

  • Studiendekan der Fakultät Chemie der TU Dortmund (2006-2009)

 

Preise

  • 1990, "Friedrich-Wöhler-Preis" der Chemischen Gesellschaft der früheren Deutschen Demokratischen Republik

 

Mitgliedschaften in wissenschaftlichen Gesellschaften

  • GDCh, ACS

  • Vorsitzendes des Ortsverbands Dortmund der GDCh (2005-2008)

 

Editorial

  • "Main Group Metal Chemistry" (Editor in Chief seit 2011)

  • "Organometallics" (2006-2009)

  • "Phosphorus, Silicon, Sulphur and Related Elements"

  • "Applied Organometallic Chemistry" (bis 2007)

  • "Chemistry Open" (seit 2017)

 

Advisory Boards

Seit 1998 Mitglied im International Advisory Board für die International Conferences of the Coordiation and Organometallic Chemistry of Ge, Sn and Pb.

 

Publikationen

Bisher 300 peer-reviewed Veröffentlichungen, darunter zwei Übersichtsartikel und zwei Buchkapitel. Zehn Patente. der gegenwärtige h-Index ist 38.