Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Hauptinhalt

Forschung

                     Forschungsschwerpunkte

 

Professionalisierung angehender Chemielehrkräfte für den Unterricht in inklusiven bzw. heterogenen Lerngruppen

Mit der Unterzeichnung der UN-Konvention über die Rechte von Menschen mit Behinderungen hat sich Deutschland zur Umstellung auf ein chancengleiches, inklusives Schulsystem verpflichtet. Ein inklusiver Unterricht stellt neue Anforderungen an Lehrkräfte. Somit kommt der Ausbildung von angehenden Lehrkräften eine Schlüsselfunktion bei der Umsetzung der inklusiven Bildungsreform zu. Deshalb wird das Ziel verfolgt, angehende Chemielehrkräfte für einen Unterricht einerseits in inklusiven und andererseits in stark heterogenen Lerngruppen zu professionalisieren. Dazu werden Seminarkonzeptionen entwickelt und evaluiert.

Chemieunterricht in inklusiven bzw. heterogenen Lerngruppen

Für den inklusiven Chemieunterricht mangelt es momentan an erprobten und bewährten Instrumenten zur praktischen Umsetzung. Deshalb werden inklusive Unterrichtseinheiten für den Chemieunterricht der Sekundarstufe I entwickelt und evaluiert. Dabei wird auf verschiedene methodische Elemente fokussiert, wie z. B. Selbstregulation, Lehrervorträge, Einsatz neuer Medien sowie Anleitung, Durchführung und Dokumentation von Schülerexperimenten.

Unterrichtsmethoden: Entwicklung und empirische Analyse

Innovative unterrichtsmethodische Ansätze werden hinsichtlich der Realisierbarkeit und Effizienz untersucht, wobei die Thematik „Diagnose und individuelle Förderung“ eine besondere Bedeutung hat: Es werden diagnostische Verfahren analysiert und darüber hinaus Lernarrangements, die an diagnostizierte Bedarfe der Lernenden angepasst sind, konzipiert und evaluiert.

Lehrerfortbildung: Durchführung und Evaluation

Verschiedene Formen der Lehrerfortbildung und deren Effektivität werden analysiert. Außerdem wird die Einstellung von Lehrkräften zu aktuellen Fragestellungen untersucht. Weitere Informationen sind zu finden unter:

www.chemielehrerfortbildung-nrw.de