Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Hauptinhalt

Master-Studium

Allgemeines zum Masterstudium

Der Masterstudiengang wird bereits seit dem Wintersemester 2004/05 an der TU Dortmund angeboten und richtet sich an Studierende, die ihre Kenntnisse und praktischen Fertigkeiten im Fach Chemie bis zum aktuellen Forschungsstand erweitern wollen, um eigenverantwortlich z.B. im Bereich von Forschung, Entwicklung, Produktion oder Analytik tätig zu werden. Im Masterstudium werden die breiten fachlichen Kenntnisse der Chemie aus dem Bachelorstudium vertieft und die laborpraktischen Fertigkeiten erweitert. Zudem wählen die Studierenden einen Schwerpunkt im Hinblick auf eine spätere berufliche Tätigkeit. Die Studierenden können dabei zwischen den Schwerpunkten Anorganische, Organische, Physikalische/Theoretische, Analytische und Technische Chemie wählen. Der Masterstudiengang setzt fundierte theoretische Kenntnisse der Chemie sowie umfangreiche Erfahrungen in praktischer Labortätigkeit voraus, die in dem 1-Fach-Bachelor-Studiengang Chemie der TU Dortmund vermittelt werden. 

Der Masterstudiengang Chemie führt in vier Semestern zum Abschluss „Master of Science“, der zur Promotion berechtigt. Der Beginn des Masterstudiums ist ganzjährig möglich.

 

Zulassungs- und Einschreibevoraussetzungen

Absolventinnen und -Absolventen des Bachelorstudiengangs Chemie oder der Chemischen Biologie an der TU Dortmund

Für den Masterstudiengang Chemie werden Hochschulabsolventinnen und -absolventen mit einem Abschluss des Bachelor of Science im Fach Chemie oder Chemischen Biologie an der TU Dortmund zugelassen, die eine Note von mindestens 3,0 erreicht haben. Wurde die Note 3,0 nicht erreicht, so kann der Prüfungsausschuss der Fakultät für Chemie und Chemische Biologie auf Antrag, ggf. nach einem Zulassungsgespräch mit zwei Hochschullehrerinnen / Hochschullehrern, eine Zulassung zum Masterstudium erteilen, wenn aus fachlicher Hinsicht eine erfolgreiche Bewältigung des Masterstudiums zu erwarten ist.

 

Absolventinnen und -Absolventen eines Bachelorstudiengangs Chemie oder eines verwandten Studiums an einer anderen Hochschule

Eine Zulassung zum Masterstudiengang Chemie ist möglich, sofern der Prüfungsausschuss auf Antrag keine wesentlichen Unterschiede zu dem Bachelorstudiengang Chemie an der TU Dortmund feststellt, das heißt, dass fachlich einschlägiges Grundlagenwissen und Methodenkompetenzen in einem ausreichendem Umfang vorhanden sein müssen. Außerdem muss die Note 3,0 im Studienabschluss erreicht worden sein. Auflagen können nur im Umfang von maximal 30 Leistungspunkten erteilt werden. Bei Unklarheiten kann der Prüfungsausschuss die Bewerberinnen und Bewerber zu einem Gespräch über die fachlichen Inhalte des Abschlusses zur Bestimmung der Gleichwertigkeit des Abschlusses einladen. Das Gespräch wird von zwei Hochschullehrerinnen oder Hochschullehrern der Fakultät für Chemie und Chemische Biologie durchgeführt.

Die Zulassungs- und Einschreibevoraussetzungen für das Masterstudium sind im vollen Wortlaut in der entsprechenden Prüfungsordnung zu finden.

 

Zulassungsantrag

Antrag auf Zulassung zum Studium für Absolventinnen und Absolventen einer deutschen Hochschule

Anträge auf Zulassung zum Masterstudiengang sollten möglichst bis zum 15.1. für das Sommersemester bzw. bis zum 15.7. für das Wintersemester an den Prüfungsausschuss der Fakultät für Chemie und Chemische Biologie gestellt werden. Dem Antrag ist eine Kopie des Bachelorzeugnisses oder, falls dieses noch nicht vorliegt, eine offizielle Bescheinigung der Hochschule über die bereits erworbenen Leistungen beizufügen. Den Antrag auf Zulassung zum Masterstudum finden Sie hier.

 

Antrag auf Zulassung zum Studium für Absolventinnen und Absolventen einer ausländischen Hochschule

Studierende, die ihr Bachelorstudium im Ausland abgeschlossen haben, müssen für ein Studium an der Technischen Universität Dortmund einen Antrag auf Zulassung zum Masterstudium beim Referat Internationales stellen.

Für die Bewerbung zum Masterstudium gelten folgende Fristen:

Bewerbungsende für das Wintersemester: 15. Juli

Bewerbungsende für das Sommersemester: 15. Januar

Die Bewerbungsunterlagen müssen zu diesem Termin komplett im Referat Internationales der Technischen Universität Dortmund vorliegen, maßgeblich ist der Posteingangsstempel der Technischen Universität Dortmund.

Informationen zur Bewerbung finden Sie hier.

 

Ein- bzw. Umschreibung

Liegen die entsprechenden Einschreibevoraussetzungen vor, so ist eine Umschreibung bzw. Einschreibung in den Masterstudiengang Chemie beim Studierendensekretariat ganzjährig möglich. Studierende der Fakultät für Chemie und Chemische Biologie an der TU Dortmund schreiben sich nach Abschluss des Bachelorstudiums ins Masterstudium um. Weitere Informationen finden Sie hier. Absolventinnen und Absolventen, die ihren Bachelorabschluss an einer anderen Universität erworben haben und zum Masterstudium zugelassen wurden, schreiben sich beim Studierendensekretariat ein. Informationen dazu finden Sie hier.

 

Inhalte des Masterstudiengangs

Das Masterstudium der Chemie besteht aus verschiedenen Wahlpflichtvorlesungen, Wahlpflichtpraktika, einem Forschungspraktikum und der Masterarbeit mit anschließender Disputation. Es gibt keine Pflichtveranstaltungen sondern ausschließlich Rahmenvorgaben. So soll einerseits die fachliche Breite durch eine Vertiefung in den Fächern Anorganische, Organische, Physikalische/Theoretische, Technische und Analytische Chemie gesichert werden und andererseits die Möglichkeit gegeben werden, einen Studienschwerpunkt selbst zu wählen, in dem das Erreichen des aktuellen Forschungsstands in einem Forschungspraktikum und in der Masterarbeit nach¬gewiesen werden muss. Eventuell vorhandene fachliche Defizite aufgrund des Wechsels vom Bachelorstudiengang Chemische Biologie in den Masterstudiengang Chemie können durch eine gezielte Wahl der Studienmodule im vorgegebenen Rahmen aufgearbeitet werden. Das Erreichen des aktuellen Forschungsstands wird in dem Forschungspraktikum und durch die Masterarbeit (Dauer in der Regel 6 Monate) nachgewiesen.

Detailliertere Informationen zum Studium und zu den einzelnen Modulen sind der Prüfungsordnung und dem Modulhandbuch zu entnehmen. Der Aufbau des Studiums ist unter dem Punkt „Studienstruktur“ schematisch dargestellt. Das Angebot an Lehrveranstaltungen und deren Zuordnung bezüglich der Rahmenvorgaben des aktuellen Semesters und der vorhergehenden Semester sind den entsprechenden Übersichtstabellen zu entnehmen.

 

Auslandsaufenhalt während des Masterstudiums

In der Masterphase ist ein Studium im Ausland für ein bis zwei Semester möglich. Leistungen, die im Ausland erworben werden, können aufgrund der Wahlfreiheiten im Masterstudium gut angerechnet werden. Ein Auslandsaufenthalt wird von der Fakultät für Chemie und Chemischen Biologie unterstützt. Allgemeine Informationen zum Studium im Ausland finden Sie hier.

 

Wechsel in den Promotionsstudiengang ohne Masterabschluss für herausragende Studierende

Für Studierende mit herausragenden Studienleistungen besteht die Möglichkeit nach Erwerb von mindestens 60 Leistungspunkten direkt in den Promotionsstudiengang zu wechseln. Voraussetzung ist ein Abschluss des Bachelorstudiengangs mit einer Note von mindestens 1,5 und eine Durchschnittsnote von mindestens 1,5 für promotionsvorbereitende Studien im Umfang von 60 Leistungspunkten. Weitere Informationen dazu finden Sie in der Prüfungsordnung.