Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Hauptinhalt

Bachelor-Studium für ein Lehramt an Haupt-, Real- und Gesamtschulen

Allgemeines zum Bachelor Studium

Das Lehramts-Studium besteht aus einem sechssemestrigen Bachelor-Studium und einem daran anschließenden viersemestrigen Master-Studium. Das Bachelor-Studium für ein Lehramt an Haupt- und Realschulen sowie den entsprechenden Jahrgangsstufen an Gesamtschulen wird mit dem Bachelor of Arts abgeschlossen.

Für ein Lehramt an Haupt- und Realschulen sowie den entsprechenden Jahrgangsstufen an Gesamtschulen werden zwei Unterrichtsfächer studiert. Welche Fächerkombinationen bei Wahl des Fachs Chemie als eines der beiden Unterrichts¬fächer möglich sind, finden Sie hier.

 

Lehramt HRGe-Grafik

 

Neben den beiden Unterrichtsfächern werden Lehrveranstaltungen aus den Bereichen der Bildungswissenschaften, „Diagnose und individuelle Förderung“ und „Deutsch als Zweitsprache“ studiert. Zusätzlich müssen während des Studiums ein Orientierungspraktikum an einer Schule und ein Berufsfeldpraktikum wahlweise an einer Schule oder im außerschulischen Bereich absolviert werden. Beide haben einen Umfang von einem Monat. Das Bachelor-Studium wird mit einer Bachelor-Arbeit abgeschlossen.

 

Zulassungsvoraussetzungen

Vor dem Lehramts-Studium sollte ein Eignungspraktikum im Umfang von 20 Tagen absolviert werden. Dieses Praktikum bietet Gelegenheit den eigenen Berufswunsch als Lehrerin bzw. Lehrer zu überprüfen. Die Anmeldung dazu geschieht über die Internet-Seite des Schulministeriums von NRW unter http://www.elise.nrw.de. Das Eignungspraktikum muss für die Einschreibung nicht nachgewiesen werden, sondern erst zum Eintritt in den Vorbereitungsdienst und kann daher bei Bedarf auch später absolviert werden.

Für das Lehramts-Studium gibt es eine Zulassungsbeschränkung auf den fächerübergreifenden Bereich der Bildungswissenschaften. Wollen Sie das Unterrichtsfach Chemie studieren, müssen Sie sich bis zum 15.7. für den Bereich Bildungswissenschaften bewerben. Haben Sie eine Zulassung dafür, können Sie sich für das Unterrichtsfach Chemie einschreiben. Bitte beachten Sie Zulassungsbeschränkungen und gegebenenfalls die Frist für die Anmeldung zur Eignungsprüfungen für Ihr zweites Unterrichtsfach.

 

Bewerbung und Einschreibung

Die Bewerbung erfolgt online. Informationen zu Bewerbung und Einschreibung finden Sie hier. Auf den Internet-Seiten des Studierendensekretariats finden Sie auch Hinweise zu Voraussetzungen und Bewerbung für ein Studium ohne Abitur.

Das Bachelor-Studium kann nur im Wintersemester begonnen werden. Studienfortsetzer mit anrechenbaren Leistungen können auch zum Sommersemester zugelassen werden, wobei dafür eine Einstufung in ein höheres Fachsemester erfolgen muss.

 

Inhalte des Bachelor-Studiums im Fach Chemie

Durch das Studium sollen die Kandidatinnen und Kandidaten befähigt werden, die Konzepte und Fachsystematik der Chemie zu verstehen, sie auf die alltägliche Erfahrungswelt sachgerecht anzuwenden und naturwissenschaftliche Konzepte sowie chemische Inhalte didaktisch aufzuarbeiten und zu vermitteln.

Im Fach Chemie werden im Bachelor-Studium fachliche und fachdidaktische Veranstaltungen und Praktika im Umfang von 53 Leistungspunkten studiert. Das Bachelor-Studium umfasst Module der Allgemeinen und Anorganischen Chemie, der Organischen Chemie, der Physikalischen Chemie, der Grundlagenfächer Biologie und Physik, der Biologischen Chemie, der Technischen Chemie und der Chemiedidaktik. Das Bachelor-Studium wird mit einer Bachelor-Arbeit abgeschlossen, die auch im Fach Chemie angefertigt werden kann. Den vorläufigen Studienverlaufsplan für das Bachelor-Studium finden Sie hier.