Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Hauptinhalt

Master of Education, Lehramt SP (Modellversuch)

Aufbau des Master-Studiums

Alle Studierende des Master of Education im Modellversuch absolvieren in ihrem Unterrichtsfach Chemie ein Theorie-Praxis-Modul (TPM-Module). In diesem Modul geht es um die Entwicklung, Erprobung und Analyse von Chemie-Unterricht zur Vorbereitung der schulischen Praxisphase. Außerdem werden verschiedene Themen der Fachdidaktik wie der kontextorientierte und fächerübergreifende Chemieunterricht, sonderpädagogische Aspekte des Naturwissenschaftsunterrichts, Multimedia im Chemieunterricht psychologische Grundlagen des Lernens von Chemie etc. vertieft.

Zusätzlich werden im Master-Studium Veranstaltungen aus dem zweiten Unterrichtsfach (Kleines Fach im Bachelor) und aus dem Bereich der Rehabilitationswissenschaften (Sonderpädagogik), Erziehungswissenschaft, Psychologie bzw. Soziologie studiert. Das Master-Studium schließt mit einer Master-Arbeit ab.

 

Praktika im Master-Studium

In der Master-Phase werden zwei dreiwöchige schulische Praktika in den beiden Fächern absolviert. Diese werden durch Theorie-Praxis-Module (TPM) der beiden Unterrichtsfächer und der Erziehungswissenschaften begleitet.

 

Übergang in den Vorbereitungsdienst

Studierende nach dem Modellversuch gestuften Lehrerbildung benötigen das Erste Staatsexamen für den Vorbereitungsdienst (Referendariat). Daher werden Leistungen aus dem Bachelor- und Master-Studium nach Studienabschluss auf Antrag vom Staatlichen Prüfungsamt als Erstes Staatsexamen anerkannt.

 



Nebeninhalt

STUDIUM

Prüfungsordnung

FSB's